Bankroll-Management im Online Casino

Bankroll-Management im Online Casino

Veröffentlicht am 07/08/11 - bei Nicolas Reuss Nachrichten

Die meisten Spieler wissen, dass die Geldverwaltung ein wichtiger Teil des Glücksspiels ist – ob im Online Casino oder anderswo. Ohne Geld kann man nicht spiele - das bedeutet im Umkehrschluss: Je besser Sie Ihr Geld verwalten, desto länger können Sie spielen! Eine gute Geldverwaltung hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengestellt:

1. Welches Spiel spielen Sie?

Spielen Sie ein Spiel mit einer positiven Gewinnerwartung, wie zum Beispiel Online Poker, bedeutet das, dass Sie auf lange Sicht einen bestimmten Betrag pro Stunde gewinnen werden. Für solche Spiele sollte Ihre Bankroll hoch genug sein, um auch schlechte Phasen überwinden zu können, ohne ihr „Konto“ je wieder auffüllen zu müssen.

Spielen Sie ein Spiel mit negativer Gewinnerwartung, wie zum Beispiel Online Roulette, gibt es keine positive Gewinnrate! Dieses Spiel wurde so entwickelt, dass der Spieler auf lange Sicht immer verliert. Für solche Spiele sollten Sie eine Bankroll haben, die hoch genug ist, dass Sie so viel spielen können wie Sie möchten, bis Sie in der Lage sind, Ihr Konto wieder aufzufüllen.

 

2. Eine Bankroll für Spiele mit positiver Gewinnerwartung festlegen

Eines sollte klar sein: Sie können ein Spiel nur als Spiel mit positiver Gewinnerwartung deklarieren, wenn Sie auch ein Gewinner sind! Sind Sie eher ein Verlierer (z. B. weil Sie das Spiel noch nicht so gut beherrschen), sollten Sie jedes Spiel als ein Spiel mit negativer Gewinnerwartung betrachten. Es ist keine Schande sich einzugestehen, dass man eher zu den verlierenden Spielern zählt; schätzungsweise 90 Prozent aller Online Spieler verlieren über die lange Sicht!

Wie legt man nun eine Bankroll für ein Pokerspiel mit positiver Gewinnerwartung fest? Die meisten Spieler denken, das man mindestens das 100-fache des Big Blinds zur Verfügung haben sollte. Für ein Spiel mit einem Limit von $3/$6 bedeutet das einen Puffer von $600, bevor man pleite geht. Es gibt aber auch Spieler, die eine andere Einschätzung haben: Für sie ist die genannte Summe eine ausreichende Summe, die man am Tisch haben sollte, aber um sich wirklich vor dem Ruin abzusichern, sollte man den Big Blind mindestens 300 bis 500 Mal zur Verfügung haben.

Das bedeutet, dass Sie im genannten Fall $ 1.800 bzw. $ 2.000 auf der hohen Kante haben sollten. Bei einem No-Limit-Spiel sollten Sie diese Zahl sogar noch einmal verdoppeln! Eines sollte Ihnen klar sein: Je höher Ihre Bankroll in Bezug zu den Limits ist, desto unwahrscheinlicher gehen Sie pleite – wenn Sie ein Gewinner sind!

Es gibt natürlich auch noch andere Spiele mit positiver Gewinnerwartung: Video Poker ist eines davon, ob Sie es glauben oder nicht. Natürlich bietet Ihnen nicht jeder Video Poker Automat +EV, aber wenn Sie einmal über einen solchen stolpern, werden Sie auf die lange Sicht ziemlich risikofrei Video Poker spielen können.

Aber wie kann es sich ein Casino leisten, dem Spieler einen Vorteil zu geben? Fakt ist, dass die wenigsten Spieler die perfekte Strategie entwickeln, während sie spielen. Auf diese Weise verlieren sie ihren Vorteil wieder. Das Casino kann es sich also leisten, die Spieler rentabel spielen und gewinnen zu lassen, denn dies gelingt ohnehin nur sehr wenigen Spielern.

Bei dieser Art von Spiel geht es bei der Geldverwaltung vor allem darum, die Schwankungen auszugleichen. Sie sollten genug Geld zur Verfügung haben, um eine Pechsträhne zu überwinden. Sich in einem Online Casino anzumelden, das lukrative Casino Boni anbietet ist eine Möglichkeit, wie Sie Ihre Bankroll auffüllen können. Und je größer die Bankroll ist, desto eher überstehen Sie eine Pechsträhne.

 

3. Eine Bankroll für Spiele mit negativer Gewinnerwartung festlegen

Bei Spielen mit negativer Gewinnerwartung sollten Sie den Hausvorteil kennen. Auf dieser Grundlage berechnen Sie dann Ihr Budget. Legen Sie fest, wie viel Sie pro Stunde setzen möchten und multiplizieren Sie diesen Betrag mit dem Hausvorteil. Das ist Ihre Verlustrate, wenn Sie mit einer perfekten Strategie spielen. Spielen Sie mit Limits, setzen Sie sich Grenzen! Auf diese Weise übersteht Ihr Konto auch Verluste. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie geplant haben, Ihre Bankroll ohnehin wieder aufzufüllen.

Denken Sie immer daran, dass Sie auch bei Spielen mit negativer Gewinnerwartung Casino Boni nutzen sollten, damit Ihr Geld länger hält. Wenn Sie zum Beispiel mit einem so genannten „No Deposit Bonus“ spielen, müssen Sie gar nicht erst eigenes Geld riskieren. Auf diese Weise wird die negative Gewinnerwartung für Sie während des Spiels völlig unwichtig.