Casino Berlin: Umzug ohne Croupiers

Veröffentlicht am 05/10/10 - bei Nicolas Reuss Nachrichten

Am 6. Oktober 2010 ist es so weit, dann steigt die große Party zur Neueröffnung des Casino Berlin am Fernsehturm. Der Umzug vom Park Inn Hotel ein paar Meter weiter zum Fernsehturm soll mit Pauken und Trompeten und einer großen Party gefeiert werden. Aktuelle Medienberichte trüben jedoch die Vorfreude auf die Feier, denn offenbar zieht das Casino Berlin erst einmal ohne seine Croupiers an den neuen Standort um. Grund dafür seien ungeklärte Fragen zur Videoüberwachung in den neuen Räumen.

So kommt es, dass die Eröffnungsfeierlichkeiten ohne das so genannte „Klassische Spiel“ auskommen muss. Denn die Croupiers ziehen erst einmal nicht mit an den neuen Standort. Der Sprecher der Westspiel-Gruppe, Manfred Mahlmann, erklärte den Verzug damit, dass Arbeitgeber und Betriebsrat sich nicht in Fragen der Videoüberwachung in den neuen Räumen hätten einigen können.

Niemals Croupiers am neuen Standort?

Mahlmann erklärte, dass ein so genannter „Einigungsstellenspruch“ erfolgt sei, wonach das klassische Roulette nicht im Einklang mit dem Spielbankengesetz ausgerichtet werden könne. Gegen den Spruch wolle die Westspiel-Gruppe aber vorgehen. Den Senat habe man über die offenen Fragen und die Streitigkeiten informiert.

Was dieser Streit für die künftigen Besucher des Casino Berlin bedeuten kann, ist noch unklar. Demnach wisse man noch nicht, ob am neuen Standort überhaupt jemals Croupiers eingesetzt werden können. „Wir stehen vor einer völlig neuen Situation“, so Mahlmann. Die betroffenen Croupiers seien derzeit von der Arbeit freigestellt und bekämen weiterhin ihren Lohn.

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di vermutet, dass die Geschäftsleitung der Westspiel-Gruppe nun wahr mache was angeblich schon lange im Raum stünde: „Das klassische Spiel soll automatisiert werden“, vermutet der ver.di-Chef für Finanzdienstleistungen, Frank Wolf gegenüber der dapd. „Das heißt weniger Mitarbeiter, dafür mehr Automaten“. Laut ver.di seien 35 Mitarbeiter von der Freistellung derzeit betroffen. Wie es mit ihnen weiter gehen soll, ist unklar.

Das Programm zur Eröffnung

Schon seit Sonntag, den 3. Oktober 2010 konnten Interessierte sich im neuen Casino Standort umsehen. Hier konnten die Gäste einen ersten Blick auf die neuen, im Street-Art-Design gehaltenen Räumlichkeiten erhaschen und einen Blick hinter die Kulissen des Casinos werfen. Erfahrene Croupiers erklärten dabei die Spiele und beim „Just for Fun“ konnte das erworbenen Wissen gleich kostenlos ausprobiert werden und ihn echtes Startkapital umgesetzt werden.

Am 4. und 5. Oktober wurden und werden dann die neuen Automaten des Casinos unter dem Fernsehturm vorgestellt. Spielautomaten mit den viel versprechenden Namen „King Kong Cash“ oder „Cash Fever“ warten darauf, von den Gästen des Casinos entdeckt zu werden. Während der beiden Tage konnte und kann man aber auch einen Blick auf die übrigen der 195 Spielautomaten werfen.

Am morgigen Mittwoch, den 6. Oktober 2010, ist es dann so weit: Die große Party zur Eröffnung des neuen Casino Berlin am Fernsehturm steigt und ab dann stehen allen Besuchern die Türen offen.