Die Wahrheit über Wettsysteme

Die Wahrheit über Wettsysteme

Veröffentlicht am 29/06/11 - bei Nicolas Reuss Nachrichten

Funktionieren Wettsysteme? Diese Frage stellen sich viele Spieler; vor allem aber Einsteiger, die Glücksspiele ausprobieren möchten, ohne gleich viel Geld zu verlieren. Ihnen müssen wir die Hoffnung rauben, denn wenn die Frage lautet: „Gibt es ein Wettsystem, mit dem ich die Bank schlagen kann?“, so ist die Antwort in der Regel: „Nein“!

Trotzdem bedeutet das nicht, dass Wettsysteme nicht auch ihren Nutzen haben können...

Die Wahrheit über Wettsysteme: Warum sie nicht funktionieren 

Die meisten Spieler suchen ein Wettsystem, das ihnen dabei hilft, den Hausvorteil zu überwinden. Die Realität jedoch sieht anders aus: Es gibt kein Wettmuster, mit dem man den Hausvorteil effektiv verringern kann.

Ein System wie das Middling bei Sportwetten kann funktionieren, weil es bei diesem Glücksspiel keinen eingebauten Hausvorteil gibt. Das Kartenzählen bei anderen spielen kann funktionieren, weil es auf der  Zusammensetzung des Kartendecks beruht, nicht auf Gewinnen oder Verlusten.

Die Wahrheit über Wettsysteme: Warum Spieler glauben, dass sie funktionieren

Man kann die meisten Menschen dazu bringen, an das Funktionieren von Wettsysteme zu glauben, weil sie logische mathematische Prinzipien grundlegend falsch verstehen. Für Menschen, die Wettsysteme verkaufen wollen, ist das gut – für die Spieler selbst aber eher schlecht.

Das klassische Beispiel ist die negative Progression, besser bekannt als Martingale System. Die Idee dahinter ist folgende: Sie setzen ständig auf die gleiche Wette, z. B. auf Rot beim Roulette, obwohl Sie eigentlich wechseln könnten (was im Übrigen genauso funktionieren würde), und verdoppeln bei jedem Verlust den Einsatz. 

Wenn Sie dann schließlich gewinnen, bekommen Sie etwas mehr als Ihren ursprünglichen Einsatz ausbezahlt. Haben Sie mit 5 Euro angefangen, werden Sie irgendwann einen Gewinn in Höhe von 5 Euro verbuchen können.

Viele Spieler scheitern beim Versuch, ihren eigenen Trugschluss zu durchschauen bzw. das Gesetz der großen Zahl zu verstehen. Denn dieses besagt ganz eindeutig, dass auch wenn die Wahrscheinlichkeit für ein bestimmtes Ergebnis bei 50:50 liegt, auf kurze Sicht ein bestimmtes Ergebnis häufiger auftreten kann als das andere.

Das Problem beim Martingale System: Schwarz kann 5, 10 oder sogar 15 Mal in Folge auftreten (und das passiert tatsächlich) – und das ruiniert das System, denn es zwingt Sie dazu, mehr zu setzen als erlaubt ist oder Sie sich eigentlich leisten können.

Die Wahrheit über Wettsysteme: Sie können nützlich sein

So fragwürdig Wettsysteme auch sein mögen, sie können helfen, Ihr Risiko zu streuen. Mit einer positiven Progression können Sie viel Freude haben, denn wenn Sie Ihren Einsatz nach jedem Sieg erhöhen, werden Sie irgendwann einen schönen großen Gewinn erzielen, trotz kleinerer Verluste.

Trotzdem: Auf lange Sicht wird das Wettsystem Ihre Verluste leider nicht wett machen. Und diese Erkenntnis gilt für alle Wettsysteme, die es da draußen gibt!