Doch kein Casino in Japan zu Olympia?

Doch kein Casino in Japan zu Olympia?

Veröffentlicht am 02/06/14 - bei Admin, Admin Nachrichten

Es könnte das perfekte Zusammenspiel sein: In Tokio finden 2020 die Olympischen Sommerspiele statt – Millionen Touristen und Sport-Fans besuchen das Land und sie alle suchen nach Möglichkeiten, ihre Reisekasse zu leeren. Der perfekte Zeitpunkt also, um Japans erstes Casino zu eröffnen. Doch der Plan scheint nicht aufzugehen.

 

Japan ist was das Glücksspiel in einem Casino angeht, noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Das sollte sich zu 2020 ändern, wenn die Olympischen Sommerspiele im Land abgehalten werden.

Doch leider waren offenbar nicht alle Entscheidungsträger über diesen wunderbaren Plan einer Meinung.

Einige Abgeordnete bereiteten bereits einen Gesetzesvorschlag vor, der die Legalisierung von Casinos im Land erlauben würde. Doch diesen noch in der aktuellen Gesetzgebungsrunde durch zu bekommen, könnte offenbar schwierig werden.

Denn dazu müsste über der Vorschlag dem Parlament bereits vorliegen. Das Parlament stimmt bis zum 22. Juni über neue Gesetze ab, 20 Tage vorher müssen entsprechende Vorschläge eingebracht werden. Und das ist offenbar nicht passiert.

Bis zur nächsten Beratung über neue Gesetze könnte es also bereits zu spät sein, denn selbst wenn das Gesetz später durchgewunken würde, könnte vielleicht nicht genügend Zeit bleiben, um das Bauvorhaben bis 2020 abzuschließen und ein Casino zu eröffnen.

Adelson unterstützt das Vorhaben

Einer der führenden Abgeordneten, die den Bau eines Casinos in Japan unterstützen sagte, dass man alles daran setzen werde, dass dennoch noch in diesem Monat über das Gesetz abgestimmt werde.

Die Unterstützung einiger der richtig Großen der Branche ist Japan gewiss: Das MGM und das Las Vegas Sands arbeiten daran, dass der Vorschlag akzeptiert wird.

Sheldon Adelson beispielsweise hofft, dass eine Tour durch das eindrucksvolle Marina Bay Sands in Singapur den japanischen Premierminister überzeugen wird, das Thema ganz oben auf die Tagesordnung zu setzen.

Adelson selbst sieht das Thema aber offenbar nicht ganz so dringlich, denn im Verlauf des Jahres wird das Japanische Parlament erneut über neue Gesetzesvorschläge beraten.

Sein Konkurrent, MGM-Chef James Murren ist da allerdings anderer Meinung. Man sollte das Eisen schmieden so lange es noch heiß ist, denn offenbar gibt es derzeit in Japan einen „starken politischen Willen, das Thema voran zu bringen und wer weiß wie das in einem oder zwei Jahren aussehen wird.“

Koalition ist sich nicht einig

Große Unterstützer aus der Branche schön und gut – das alles zeigt nur wenig Wirkung, wenn sich die Regierungskoalition beim Thema Casino in Japan nicht einig ist.

Zwar ist die führende liberale demokratische Partei gänzlich dafür, ein Casino in Japan zu bauen, doch sie hält kleine so starke Mehrheit, um Entscheidungen dieser Art alleine fällen zu können.

Sie sollten sich dringend also mit den Koalitionspartnern zusammen setzen, denn diese stehen dem Vorhaben noch skeptisch gegenüber.

Die Eröffnung eines Casinos in Japan könnte 2020 Geschichte im Land schreiben – doch bisher steht diese Geschichte noch in den Sternen.