Glücksspiel Abzocker gefasst

Veröffentlicht am 11/10/10 - bei Nicolas Reuss Nachrichten

In der Deutschen siebzehntem Bundesland, Mallorca, ist Ermittlern ein großer Coup gelungen: Ein Team aus deutschen und österreichischen Betrügern hatte sich auf die sonnige Insel abgesetzt, um dort ihren Machenschaften nachzugehen. Doch nun konnte der Betrügerbande nun das Handwerk gelegt werden.

Das Vorgehen der Abzocker ist gemeinhin bekannt. Die Oper erhalten per E-Mail oder Post die Nachricht über einen großen Gewinn, den sie erzielt hätten. Um sich diesen zu sichern, mussten die Opfer eine 0900-Hotline anrufen. In der Warteschleife saßen diese dann erst einmal fest und dabei wurden pro Minute 2,99 Euro fällig. Der mallorquinische Kommisar, Antonio Cedrà schätzt, dass auf diese dreiste Art und Weise knapp sechs Millionen Euro von etwa 35.000 Menschen erbeutet wurden.

Zahlreiche Haus- und Firmendurchsuchungen führten nach langer Ermittlungsarbeit in Deutschland, Mallorca und andernorts in Europa schließlich zum gewünschten Erfolg. In Mallorca wurden drei Deutsche und ein Österreicher verhaftet, Autos und Computer sichergestellt sowie 40 Konten bei fünf Banken eingefroren. Mit dem Material wird sich nun die Staatsanwaltschaft in Mannheim beschäftigen müssen, um zu sehen, welch weitreichendes Netz die Betrüger in Europa gesponnen haben und welchen Tätern man damit noch auf die Spur kommen kann.

Nur in vertrauensvollen Casinos spielen

Der einzige Rat, den man im Zusammenhang mit dem Thema Glücksspiel Abzocke nicht oft genug geben kann, ist, sich wirklich genau über den Anbieter zu informieren. Abzocke ist offensichtlich nicht nur ein Problem des Internets, sondern auch des Live beziehungsweise realen Glücksspiels. Hier tummeln sich viele schwarze Schafe, die mit leeren Versprechungen locken, letztlich aber nur an das Geld der gutgläubigen Spieler wollen. Wenn Sie bei einem Angebot ein schlechtes Gefühl haben, sollten Sie die Finger davon lassen.

Wenn Sie einen Brief in Ihrem Briefkasten entdecken, in denen Ihnen eine Geldsumme versprochen wird oder ein Haus als von Ihnen gewonnener Hauptpreis angepriesen wird, sollten Sie stutzig werden. Überlegen Sie, ob Sie wirklich an einem Gewinnspiel teilgenommen haben und wann das war. Schauen Sie sich den Absender an und informieren Sie sich darüber im Internet. Geben Sie bei Suchmaschinen den Namen der Firma und deren Adresse ein. Handelt es sich um Betrüger, findet man in der Regel bereits etwas in einschlägigen Foren. Wenn nicht, können Sie sich auch an den Verbraucherschutz wenden und sich dort beraten lassen.

Beim Online Glücksspiel heißt die Devise: Vergleichen und die Zeit in eine gute Informationssuche investieren. Lieber einen Tag später anfangen, zu spielen als von einem Betrüger abgezockt zu werden. Deshalb legen wir bei CasinoToplists ganz besonders hohen Wert auf die Sicherheit und die Vertrauenswürdigkeit der Online Casinos, die wir vorstellen. Unsere Experten haben die Casinos intensiv getestet und auf Ungereimtheiten hin überprüft. Ergebnis: Die Online Casinos, die wir bei CasinoToplists vorstellen, können Sie vertrauen. Hier müssen Sie nicht um Ihr letztes Hemd fürchten.