Gratis Roulette Online Spielen

Jetzt €500 Bonus erhalten

>> Für ähnliche Spiele hier klicken <<

Gratis Roulette Online Spielen




 

Was man über Gratis Roulette wissen sollte:

Gratis Roulette funktioniert genau so, wie echtes Roulette.

Anfänger können im gratis Spiel schnell die Regeln und besten Strategien ohne Risiko lernen.

Beim Gratis Roulette ist es besonders empfehlenswert, die verschiedenen Wetten zu lernen und sich ein geeignetes Wettsystem anzueignen!

 

Roulette ist eines der legendärsten Spiele im Casino. Es verspricht Spielspaß und Leidenschaft, Ärger und Nervenkitzel, und das alles auf einmal. Roulette spielen ist aufregend und spannend, denn es ist eines der klassischen Glücksspiele, bei denen man vor allem eines machen muss: hoffen. Und zwar auf den großen Gewinn.

Doch für manche ist das nicht genug. Sie wollen besser sein als ihr Glück. Für diese Spieler gibt es das gratis Roulette: hier können sie ihre Geschicklichkeit testen und das Spiel entdecken. Denn obwohl Roulette stark auf die Güte der holden Fortuna angewiesen ist, kann man als gewiefter und leidenschaftlicher Spieler durchaus seine Chancen erhöhen! Wie das geht, erlernt man spielerisch und einfach in unserem gratis Roulette.

5 Dinge, die man über das Roulette-Spiel gratis lernen kann!

Viele Menschen machen ihre erste Casinoerfahrung am Roulette-Tisch. Roulette ist ein Spiel, dessen Regeln die meisten Spieler sofort verstehen. Setzen Sie einfach Ihre Jetons irgendwo auf das Spielfeld, und wenn ihre Zahl oder Farbe kommt, dann haben Sie gewonnen.

Beim Online-Roulette ist das genauso, abgesehen davon, dass sich das Rad hier nur virtuell dreht. Allerdings ist das Spiel gar nicht so einfach und simpel, wie man am Anfang denken mag. Das merkt man spätestens nach einigen Runden: der Fachjargon ist undurchsichtig, und die anderen Spieler am Tisch wetten auf die komischsten Kombinationen. Was hat es damit auf sich?

Gerade deshalb eignet sich das kostenlose Roulette-Spiel. Im Gratis-Spiel erlernt man spielerisch und methodisch, wie man mit seinen Wetten umgeht, wann man wettet und welche Konsequenzen das nach sich zieht. Vor allem aber werden einem die komplexen Regeln näher gebracht, die teilweise an unterschiedlichen Tischen unterschiedlich ausgeführt werden. Hier sind zusammengefasst die fünf wichtigsten Punkte, wieso man gratis Roulette spielen sollte und was man dabei lernen kann.

1) Die richtige Auswahl des Roulette-Tisches

Man könnte meinen, dass die Tischauswahl beim Roulette keine große Rolle spielt. Falsch gedacht, denn die Wahl des Spiels kann aus einem Grund sehr wichtig sein: Die Anzahl der Nullen auf dem Rad!

Ein amerikanisches Roulette-Rad hat eine Null (0) und eine Doppel-Null (00) . Beim französischen Roulette gibt es nur eine Null und keine Doppel-Null. Das ist deshalb wichtig, da die Null-Felder keinen Einfluss auf die Auszahlungsstruktur haben und der Hausvorteil dadurch deutlich größer wird.

Daraus folgt: Je mehr Null-Felder auf dem Rad, desto kleiner sind die Gewinnchancen für den Spieler. Der Hausvorteil ist daher beim amerikanischen Roulette doppelt so groß wie beim französischen. Falls Sie durch Ihren Wohnsitz keinen Beschränkungen unterliegen, dann nehmen Sie einen französischen Tisch.

2) Komplexe Spezialregeln im Roulette

Es gibt eventuell ein paar Roulette-Regeln, die Sie nicht genau kennen. Was passiert beispielsweise, wenn die Kugel auf der Null liegen bleibt und Sie in diesem Spiel auf rot/schwarz oder gerade/ungerade gesetzt haben? Die ”En Prison”-Regel besagt, dass in so einem Fall Ihr Einsatz für das nächste Spiel eingefroren und nur dann wieder freigegeben wird, wenn der nächste Wurf Ihre Wette trifft.

Die ”La Patage”- oder ”Surrender”-Regel gibt Ihnen dagegen die Möglichkeit, den halben Einsatz zurückzugewinnen und die andere Hälfte aufzugeben, oder nach der "En Prison”-Regel weiterzuspielen.

3) Wettsysteme und Grundbegriffe

Wettsysteme wie das bekannte Martingale-System ändern nichts an den langfristigen Gewinnchancen des Spielers. Hier verdoppeln die Spieler immer dann, wenn sie einen Einsatz verloren haben. Dies kann allerdings leicht ein großes Loch in die Geldbörse reißen. Profitabler und leichter kontrollierbar sind sogenannte progressive Wettsysteme, bei denen man den Einsatz nur dann erhöht, wenn man gewonnen hat.

Gerade im Roulette werden unzählige Wettsysteme beworben. Aber die brauchen nicht nur Übung, sondern auch Erfahrung und Geduld. Viele sind zu ehrgeizig und wollen nach einer Glückssträhne weiter setzen, obwohl das ausgewählte Wettsystem etwas anderes fordert (nämlich ein konservatives Spiel). Das kann schnell also nach hinten losgehen: plötzlich ist alles verloren. Im kostenlosen Spiel kann man sich selbst mehr Disziplin antrainieren und an vielleicht feststellen, wann man unruhig wird und wie man dem entgegen steuern kann. Roulette ist nichts für schwache Nerven, aber die, die aus Drahtseil gemacht sind, kann man sich wenigstens aneignen!

4) Bankroll-Management

Wettsysteme sind, wie bereits oben erwähnt, vor allem gut, um mittelfristig für mehr Gewinne als Verluste zu sorgen. Allerdings muss man nicht nur seine Einsätze kontrollieren können, sondern auch seine Bankroll. Wie schnell und forsch man spielt, und welche Runden man mit geht oder zurück bleibt, das alles diktiert wie lange man insgesamt spielen kann. Die High Roller lieben natürlich das schnelle, intensive Spiel: alles oder gar nichts im Roulette! Aber wer lieber mehr und länger etwas von seinem Geld haben möchte, sollte im gratis Roulette üben, mit seinem Geld haus zu halten.

5) Wettkombinationen im Roulette

Roulette ist zwar am Ende wirklich ein Glücksspiel, das so simpel ist wie der Münzwurf. Aber: man kann die Höhe der Auszahlung durchaus mit den gesetzten Wetten beeinflussen! Je nachdem, was man trifft, so hoch oder niedrig ist eben auch der Gewinn (abhängig natürlich als Variable vom Einsatz, den man für diese Runde getätigt hat). Das heisst: manche Wetten zu setzen ergibt einen größeren Gewinn als andere!

Wie immer im Casino gibt es aber auch hier einen wichtigen Hinweis, den man nicht vergessen darf: die besten Auszahlungen sind auch die schwierigsten Wetten, also die, die man am mathematisch unwahrscheinlichsten trifft. Wo befindet sich beim Roulette die goldene Mitte? Das kann man natürlich stochastisch errechnen, aber für viele Spieler ist auch ein gewisses Gefühl für die Wette nicht unwesentlich. Deshalb können sie im gratis Roulette schon mal die Atmosphäre und ihre Intuition beim Spiel testen, wenn sie eine Wette platzieren.

Aufgeteilt sind die Gewinnchancen also nach Wettart. Das kann zwischen dem amerikanischen bzw. französischen Roulette Unterschiede aufweisen. Beim französischen Roulette sieht es so aus:

Wette Quote Höchst-
einsatz
Gewinn
Einfache Chancen 1:1 12.000€ 12.000€
Dutzende, Kolonnen 2:1 6.000€ 12.000€
Transversale simple 5:1 2.400€ 12.000€
Carré 8:1 1.500€ 12.000€
Transversale pleine 11:1 1.100€ 12.100€
Cheval 17:1 700€ 11.900€
Plein 35:1 350€ 12.250€

Also: beste Gewinne macht man beim Plein! Beim Plein setzt man darauf, dass eine einzelne Zahl getroffen wird, und sonst nichts. Da stehen die Chancen nicht unbedingt super, aber wie gesagt, sollte man im kostenlosen Roulette einfach für sich selbst mal testen, was sich am besten anfühlt und ob man vielleicht doch einfach mehr Glück hat als andere.

Übersicht der Wettmöglichkeiten beim Roulette

Gehen wir auf die oben stehende Wett- und Auszahlungstabelle näher ein. Es sieht etwas kompliziert aus, wenn man als Anfänger noch nie Roulette gespielt hat, aber wir garantieren, dass man da schnell rein kommt. Gerade, wenn man im Gratis Roulette Simulator spielt, kann man einige Erfahrungen zu den Wetten und den möglichen Wettstrategien sammeln, die einem auf jeden Fall helfen werden, wenn es um Echtgeld-Einsätze geht.

Einfache Chancen

Bei den einfachen Wetten hat man hohe Wahrscheinlichkeiten, zu gewinnen. Spieler können entweder auf Schwarz oder Rot setzen, und können sogar auf beide Farben tippen.

Außerdem gibt es noch Pair und Impair mit einfachen Chancen. Beim Impair setzt der Spieler auf eine gerade, bei Pair auf eine ungerade Ziffer.

Im Roulettefeld sind zudem die Nummern zu je 18 Ziffern aufgeteilt. Wenn man auf Manque setzt, dann wettet man dass die getroffene Zahl zwischen 1 und 18 ist. Eine Wette auf eine Zahl zwischen 19 und 36 nennt man Passe.

Mehrfache Chancen

Der Plein ist der Einsatz auf eine einzige Ziffer. Man kann mehrere Ziffern auswählen und auf sie gleichzeitig setzen.

Wenn man seinen Einsatz zwischen zwei Ziffern auf dem Tableau legt, so spielt man einen “Cheval” bzw auf Englisch entsprechend einen “Split”. Das geht aber nur, wenn die Zahlen nebeneinander liegen.

Bei der Transversale Plein kann man auch auf drei Zahlen einer Querreihe auf dem Tableau setzen.

Vier nebeneinander liegende Zahlen mit einem Einsatz abzudecken, das nennt man einen “Carré”.

Gratis Roulette: Roulette Wetten und Regeln verstehen

Die von uns oben beschriebenen Wetten und Regeln sind nur ein Auszug über das sehr umfangreiche Spiel Roulette. Es gibt noch weitaus mehr Wettkombinationen und Dinge über die Chancen und Auszahlungen zu beachten. Aber egal, wie oft und wie ausführlich man das Spiel beschreiben will: am Ende muss man es doch selbst spielen.

Im gratis Roulette hat jeder die Möglichkeit, herauszufinden, ob Roulette was für einen ist, ob man die Regeln verstanden hat, ob man bestimmte Strategien zum Spielen anwenden möchte, ob Fragen offen sind, wie unterschiedlich die Spielversionen online und von Tisch zu Tisch sind, und ob man die Geduld und die Disziplin hat, mit seiner Bankroll umzugehen. Danach kann man den Schritt ins Echtgeld-Game Roulette wagen, oder sogar in ein richtiges Casino gehen, um sein Wissen vorzuführen und die Leute mit Gelassenheit zu beeindrucken!