Las Vegas feiert sein Comeback

Las Vegas feiert sein Comeback

Veröffentlicht am 14/01/16 - bei CasinoToplists Nachrichten

Schon vielen Stars und Sternchen hat Las Vegas eine Bühne für ihr Comeback bereitet – jetzt feiert die Metropole des Glücks selbst ein Comeback. Nachdem es nach der Wirtschaftskrise lange bergab ging für Las Vegas, konnte die Stadt nun schon fünf Jahr in Folge ein Wachstum verzeichnen. 2015 erzielte sie sogar einen neuen Rekord: 42 Millionen Besucher kamen, um die Stadt der Lichter und des Glücks, die Stadt der Unterhaltung und der Superlative zu sehen.

Lange Zeit war Las Vegas so etwas wie der „Ground Zero“ der Wirtschaftskrise. Der Ort, an dem ganz deutlich wurde, welche Auswirkungen die Finanzkrise auf Unternehmen und Menschen hatte. Doch nun scheint es seit einiger Zeit wieder bergauf zu gehen für Las Vegas. Das Nevada Gaming Control Board vermeldete in der vergangenen Wochen erfreuliche Zahlen: Das fünfte Jahr in Folge konnte Las Vegas wachsende Casino-Einnahmen verzeichnen.

Die Mischung macht's

Die Stadt, die für so viele als Glücksspiel-Metropole schlechthin gilt, scheint sich ihren Status wieder zurück zu erobern und tatsächlich ein Comeback zu feiern. Zwar sind die Einnahmen immer noch um 2,6 Prozent niedriger als das bisherige Rekord-Hoch, aber dennoch: Es scheint wieder gut zu laufen für „Sin City“, die „Stadt der Sünde“. Dabei verlassen sich die Entscheider nicht mehr nur auf die Casinos, um Besucher anzulocken.

Auch die Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) hat erfreuliche Zahlen zu melden: Mehr Besucher als jemals zuvor kamen 2015 nach Las Vegas, aber immer weniger kommen allein des Glücksspiels wegen. Las Vegas hat sich eben gemausert und gewandelt: Das Glücksspiel ist immer noch ein wichtiger Bestandteil, aber es ist nicht mehr der alleinige Grund, die Stadt zu besuchen. Nur 12 Prozent der 41 Millionen Besucher in 2014 kamen allen für das Glücksspiel nach Las Vegas. Aber trotzdem machten 71 Prozent während ihres Aufenthalts mindestens einen Einsatz an einem Spieltisch oder einem Spielautomaten.

Eine Stadt im Wandel

Auch wenn das Glücksspiel immer zu Las Vegas gehören wird – es sind auch die anderen Angebote, die Besucher locken: Die Restaurants, die Nachtclubs und Pool Partys, die Einkaufsmöglichkeiten und auch die Extreme, wie das Bungee Jumping vom Stratosphere Tower locken die Gäste an. Aber ist das Glücksspiel deshalb „von gestern“? Sicher nicht. Aber es kommen mehr Besucher anderer Dinge wegen in die Stadt – und schon allein das verschiebt die Zahlen. Das Glücksspiel bleibt interessant – aber eben nicht für alle Gäste, die die Stadt besuchen.

„Die Leute geben heute mehr Geld für Essen und Unterhaltung aus als für das Glücksspiel“, so David Schwartz von der Universität von Nevada. Bei all den guten Zahlen und dem Comeback, das Las Vegas feiern darf – die Casinos leiden noch immer. Ja, die Einnahmen wachsen schon seit Jahren, genesen sind sie aber noch lange nicht. Es findet ein Wandel statt in Las Vegas. Die stationären Casinos müssen neue Wege gehen, um ihre Kunden glücklich zu machen. Mit einem eigenen Online Casinos auf den Markt zu kommen, ist da ein guter Anfang.