Las Vegas: Zwei Casinos akzeptieren Bitcoins

Las Vegas: Zwei Casinos akzeptieren Bitcoins

Veröffentlicht am 30/01/14 - bei Admin, Admin Nachrichten

Seit der vergangenen Woche akzeptieren zwei Casinos in Las Vegas das virtuelle Zahlungsmittel „Bitcoins“. Das Golden Gate und „The D“ bieten ihren Kunden nun an, ihre Zimmer, Restaurant-Besuche und Einkäufe in Souvenirläden mit Bitcoins zu bezahlen. Auf das Glücksspiel wurde das Angebot noch nicht ausgeweitet, hier werden weiterhin nur harte Dollar akzeptiert.

 

Das „The D Las Vegas Casino Hotel“ und das „Golden Gate Hotel & Casino“ stehen beide unter der Leitung von Mitbesitzer Derek Stevens. Das „Golden Gate“ ist außerdem das älteste Casino der Stadt.

Schon 1906 öffnete es seine Tore für die Spieler. Mit der Akzeptanz von Bitcoins nutzt das Casino die einzigartige Gelegenheit, sehr altes mit sehr neuem zu kombinieren.

Derek Stevens sagt dazu: „Es passt sehr gut, dass das Golden Gate und das The D die ersten Hotels sind, die Bitcoins akzeptieren. Ich denke das Leute, die früh dabei sind, bei dieser Technologie einen echten Vorteil haben.“

Passend dazu wurden in beiden Las Vegas Casinos iPads und andere mobile Geräte als Zahlstationen installiert, um die Bitcoin-Transaktionen über BitPay abzuwickeln. BitPay verarbeitet die Bitcoin-Zahlungen – im vergangenen Jahr waren es mehr als 100 Millionen Dollar.

Damit laufen über die Plattform, die in mehr als 200 Ländern zur Verfügung steht, derzeit 6 Prozent aller Bitcoin-Transaktionen weltweit.

Bitcoins wurden 2009 als digitale Währung eingeführt. Nach einem holprigen Start und vielen Bedenken von verschiedenen Regierungen, wurde das Bitcoin-Prinzip in der letzten Zeit immer beliebter.

Der große Durchbruch gelang der digitalen Währung nachdem US-Notenbankchef Ben Bernake sagte, dass es auf lange Sicht sein Versprechen halten könnte, „insbesondere wenn die Innovationen ein schnelleres, sicheres und effizienteres Zahlungssystem fordern.“

War Bitcoin im Jahr 2009 noch 0,30 Dollar wert und Anfang 2013 18 Dollar, stieg der Wert in den vergangenen Monaten auf mittlerweile 963 US-Dollar. Es ist deshalb wenig überraschend, dass immer mehr Industriezweige auf Bitcoins setzen.

Ein Casino-Besitzer aus Las Vegas verkauft derzeit sogar seine Villa für Bitcoins. Und auch einige Casinos in Europa denken derzeit darüber nach, Bitcoins als Zahlungsmittel für Glücksspiel zu akzeptieren.

„Wir haben kürzlich einige Geschäfte in den US aufgenommen. Dass wir Bitcoins akzeptieren werden, wird uns vielleicht noch andere Geschäfte ermöglichen. Wir investieren gerade viel Zeit, um das weiter zu entwickeln.

Einer unserer Kunden in Irland besitzt ein Casino und wir sprechen mit ihm gerade über das Potential, wenn das Casino Bitcoin-Zahlungen akzeptieren würde,“ so Harold Solomons, von der Digital-Marketing-Agentur Matrix Internet.