Mainz: Neue Hallen für die Spielbank

Veröffentlicht am 17/08/10 - bei Nicolas Reuss Nachrichten

Die Spielbank Mainz ist vor allem bei den Poker Spielern in Deutschland sehr beliebt. Immer wieder finden dort spannende Turniere in traumhafter Kulisse mit Blick auf den Rhein statt. Jetzt zieht die Spielbank Mainz um - und zwar auf die andere Straßenseite in den Domflügel des Hilton Hotels. In den neuen Hallen will die Spielbank dann bis zu 400 Gäste pro Tag empfangen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, neue Automaten, Tresore & Co. befinden sich bereits am neuen Standort. Auf die andere Seite der Rheinstraße zieht die Spielbank und man bemüht sich, den Umzug so glatt wie möglich über die Bühne zu bringen. Die Besucher sollen dadurch nicht beim Spielen gestört werden.

Eröffnung in einem Monat

Alles ist noch nicht fertig am neuen Standort, es fehlen noch einige Möbel und die teuren Spielgeräte müssen noch ausgepackt und überprüft werden. In etwa einen Monat soll es dann aber so weit sein, dann will die Spielbank Mainz die neuen Räumlichkeiten eröffnen. Wolfgang Weidemann, Gesellschafter der Spielbank Mainz, Trier, Band Ems GmbH will im September schon Besucher begrüßen.

Größer wird das Spielangebot zwar auch am neuen Standort nicht werden, dafür sind aber alle Automaten und Spielgeräte neu. Weidemann freut sich auf den „Neuanfang“, denn nun müsse die Mainzer Spielbank den Wettbewerb mit anderen Anbietern in der Gegend nicht mehr scheuen, so Weidemann bei einem Rundgang mit Vertretern der FDP-Fraktion aus dem Stadtrat.

Geld gut investiert

So ein Umzug ist, auch wenn es nur 100 Meter auf die andere Straßenseite geht, auch immer mit Kosten verbunden. Die Räume im Domflügel des Hilton Hotel mussten umgebaut werden und die Innenausstattung musste neu angeschafft werden. Von mehreren Millionen Euro an Investitionen ist die Rede.

Weidemann blickt positiv in die Zukunft. Das Geld sei richtig investiert worden. Die neue Spielbank Mainz könne durchaus mit den allerorten aus dem Boden sprießenden Spielhallen konkurrieren. Mit 250 bis 400 Besuchern rechnet Weidemann täglich, dafür sind etwa 100 Mitarbeiter in drei Schichten im Einsatz, denn geöffnet hat die Spielbank von 12 Uhr mittags bis 3 Uhr am nächsten Morgen.

Zwar würden die jüngeren Spieler die Spielhallen bevorzugen, da es dort weder Kleiderordnung noch strenge Einlasskontrollen gebe, doch die Stammkundschaft und auch Touristen zieht es vor allem in die Spielbanken. In der neuen Mainzer Spielbank werden die Gäste dann über einen Rundweg zunächst über das klassische Spiel mit Roulette-, Black Jack- und Poker-Tischen bis zum Spielautomaten Spiel geführt. Und hier zählt das Ambiente, denn ein Spiel in der Atmosphäre eines Casinos ist doch noch etwas anderes als das Zocken in zwielichtigen Spielhallen.