Mobiles Glücksspiel bleibt Wirtschaftsfaktor

Mobiles Glücksspiel bleibt Wirtschaftsfaktor

Veröffentlicht am 23/12/14 - bei CasinoToplists Nachrichten

Langsam aber sicher klettert Europa aus der wirtschaftlichen Rezension. Ein Faktor für den Schritt hin zu neuem Wachstum ist die mobile Spiele-Industrie. Apps bringen nicht nur den Unternehmen Geld, sondern offenbar auch den Staaten. Aktuellen Berichten zufolge wird dieser Technologie-Bereich Europas wichtigsten Ländern 90 Millionen Euro bescheren – und 250.000 neue Arbeitsplätze.

Sicher sind 90 Millionen Euro nur ein Bruchteil dessen was die Europäischen Staatshaushalte in den vergangenen Jahren an Schulden angehäuft haben – doch dennoch ist und wird die Mobile Gaming Industrie ein wichtiger Wirtschaftszweig. Einem Bericht der Boston Consulting Group (BCG) zufolge werden deren Einnahmen sich in den nächsten vier Jahren sogar verdoppeln. Das könnte bis 2018 Einnahmen in Höhe von 230 Millionen Euro bedeuten.

Apps wichtiger als Autos und Alkohol

Es ist eine Boom-Branche, auch weil die Entwicklung der Geräte und die Optimierung der mobilen Technologie fast nichts mehr kostet. Das wiederum bedeutet, dass sich immer mehr Menschen ein mobiles Gerät leisten können, mit dem sie Apps, Spiele & mobile Casinos nutzen können. Seit 2008 wurden mehr als 200 Milliarden Downloads gezählt – 100 Milliarden davon allein 2013, 20 Milliarden stammen aus den Ländern der Europäischen Union.

Die mobilen Anwendungen sind dem BCG-Bericht zufolge sogar so beliebt, dass viele der für den Bericht befragten lieber auf ein Offline-Angebot verzichten würden als auf ihre mobile Kommunikation und die Möglichkeiten, die mobile Gaming mit sich bringen. Viele würden sogar eher auf Autos und Alkohol verzichten als darauf, mobil über Smartphone & Co. mit anderen vernetzt zu sein.

Online Casino Betreiber profitieren davon

Nicht wenig erstaunlich ist es, dass sich unter den führenden und beliebtesten Unternehmen wenn es um die Entwicklung mobiler Technologien und Spiele geht, Glücksspiel-Unternehmen sind. Allen voran unter anderem Casino-Betreiber wie bet-at-home, aber auch William Hill und Betway. Sie wurden in den vergangenen Jahren immer beliebter bei den Glücksspiel-Fans. Nicht zuletzt ihrer mobilen Angebote wegen.

Und tatsächlich zeigen die Berichte der Online Casino Branche deutlich, dass mobiles Casino, mobiles Poker und auch mobile Sportwetten einen immer wichtigeren Teil am Umsatz der Unternehmen einnehmen. Das Wachstum in 2014 dürfte zu großen Teilen auch der Fußballweltmeisterschaft geschuldet sein, denn mit solchen Events sind die Menschen auf der ganzen Welt mit Leidenschaft verbunden. 

Die mobile Technologie ermöglicht es den Fans dabei, überall auf ihre liebsten Partien Zugriff zu haben und von überall an Sportwetten auf das favorisierte Team teilzunehmen. 

Weitere Verbreitung, besseres Angebot

Auch die Tatsache allein, dass es ein umfassenderes Angebot an mobilen Spielen gibt, führt dazu, dass die mobile Branche immer wichtiger wird. Je größer das Angebot, desto bessere Boni und Prämien stehen den Kunden der Online Casinos zur Verfügung und es wird rentabler für sie zu spielen. Und das wiederum bedeutet mehr Einnahmen für die Unternehmen.

Es ist eine Aufwärtsspirale, die noch eine Weile anhalten wird. Mobile ist Trend und noch sind längst nicht alle Möglichkeiten ausgereizt, die die mobile Gaming Branche bietet. Und das bedeutet nicht nur zufriedene und mehr Kunden, sondern auch mehr Einnahmen für die Unternehmen und mehr Steuergelder, die in die Staatskassen fließen.