Börsen-Profis empfehlen Glücksspiel-Aktien

Veröffentlicht am 21/11/11 - bei Ander Samson Nachrichten

Aktien und Glücksspiel, die Börse und Casinos – irgendwie passen diese beiden Welten ganz hervorragend zusammen. Denn mit den Aktien ist es doch wie mit dem Glücksspiel: man weiß vorher nie sicher, was man am Ende bekommt. Wie passend erscheint es da, dass die Börsen-Profis von „Bulle & Bär Research“ Anlegern zur Zeit Aktien eines Gewinnspielanbieters empfehlen.

Ein „Engagement in neuen Aktien des innovativen Gewinnspielanbieters Mowjow PLC“ empfehlen die Profis einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa-AFX zufolge. Seinen Sitz hat das Unternehmen, wie so viele Andere aus der Casino-Branche auch, in Malta.

Grund für die Empfehlung ist die „zukunftsweisende Gewinnspiel-Plattform“, die Mowjow PLC vor einiger Zeit entwickelt hat. Diese ruht „sicher auf den neuen medialen Säulen des 25 Milliarden Euro schweren Online-Spielemarktes“, so sind sich die Experten sicher. Social Media und Smartphones heißen die Zauberwort, die die Aktie von Mowjow PLC so begehrenswert machen.

Eine große Zielgruppe erreichen

Die Produkte, die die Firma im Bereich der Glücksspiele entwickelt, „bietet Investoren ein außerordentliches Wachstums- und Gewinnpotential“, meinen die Experten. Eines dieser Produkte trägt den Titel „The Social Money Game“ und schlägt gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Smartphones, Social Media und eine riesige Zielgruppe.

Dieses Spiel soll eine Art Lotterie mit niedrigen Einsätzen sein, die im Januar 2012 an den Start gehen soll. Gespielt werden kann es via Internet und Mobiltelefon. Das Geniale daran: wer sein soziales Netzwerk mit dem Spiel verbindet, profitiert „mit bis zu 30 Prozent der Umsätze geworbener Mitspieler“. Das klingt beinahe zu schön, um wahr zu sein.

Auch wenn all das ein wenig so klingt als könne es eigentlich gar nicht so sein, die Börse sieht die Aktie des Unternehmens mit Wohlgefallen. Bei 1,070 Euro liegt die Aktie zum Redaktionsschluss, Tendenz steigend. Im Bericht von „Bulle & Bär Research“ heißt es dazu: „Insgesamt halten wir die Mowjow PLC für ein spannendes, technisch, wie konzeptionell ausgereiftes spekulatives Investment mit hohem Wachstumspotential im Online-Spielesektor.“ Die ideale Aktie für Zocker also? Zumindest wenn man den Prognosen der Börsen-Profis glauben mag. Doch wem, wenn nicht Börsen-Experten soll Otto-Normalanleger vertrauen?

Eine andere Art von „Spieler“

Auf das erste Produkt der „Mowjow PLC“ dürften Glücksspiel-Fans allemal gespannt sein, ob sie nun an der Börse aktiv sind oder nicht. Starten soll „The Social Money Game“ im kommenden Jahr in Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und Polen. Eine Million Kunden innerhalb von drei Jahren erwartet die Firma nach einem erfolgreichen Start. Trifft diese Einschätzung ein, könnte sich der Aktienwert von derzeit einem Euro in drei Jahren durchaus verzehnfachen. Wenn die Börsen-Profis Recht behalten, ist das Aktie, die Anleger und Spieler gleichermaßen im Auge behalten sollten.