Online Pai Gow Poker

Online Pai Gow Poker




 

Was man über Online Pai Gow Poker wissen sollte:

Pai Gow hat einfache Regeln, die schnell zu erlernen sind.

Bei Pai Gow Poker handelt es sich, neben Blackjack, um ein sehr faires Glücksspiel: es hat einen Hausvorteil von nur 1,5%.

Es gibt auch im Pai Gow Poker eine Basisstrategie, die man lernen sollte, um das beste aus seinem Einsatz rauszuholen.

 

Spielablauf & Regeln

Mit dem eigentlichen Poker hat Pai Gow nichts zu tun, es orientiert sich nur sehr grob an den Regeln. Pai Gow Poker läuft sehr beständig und gleich ab, egal online oder im Live-Casino. Die Spieler spielen nicht gegen einander, sondern gegen die Bank. Der Vorteil liegt auf der Hand: der Spieler muss nur eine Person schlagen, um zu gewinnen. Man spielt immer darum, wer gewinnt. Bis zu sieben Spieler können teilnehmen.

Pai Gow Poker Tisch

Spielverlauf

Zu Beginn des Spieles setzt man seine Hauptwette, danach gibt der Dealer sich selbst und dem Spieler sieben Karten verdeckt aus. Der Spieler muss aus seinen Karten zwei Hände zusammen stellen. Eine High Hand aus fünf Karten bestehend, und eine Low Hand aus zwei Karten.

Die Low Hand muss einen geringeren Wert haben als die High Hand. Man muss beide Hände gewinnen, um die Runde zu entscheiden. Wenn der Spieler eine Hand gewinnt und der Dealer die andere, so gibt es ein Unentschieden. Wenn beide Hände gleich sind, gewinnt der Dealer. Wichtig ist, dass die High Hand immer eine höhere sein muss als die Low Hand, die ja sowieso nur eine High Card oder ein Pärchen sein kann. Wer die Regel nicht befolgt und eine stärkere Low Hand baut, verliert seine Einsätze.

Wenn am Tisch noch ein Platz frei ist, kann man eine weitere Hand spielen - die sogenannte Dragon Hand. Man muss hier aber denselben Einsatz tätigen wie in der ersten Hand.

Dealer-Teamwork

Wenn man nicht genau sicher ist, ob man die richtige Zusammenstellung seiner Hände getätigt hat, dann kann man seine Karten auch auf den Tisch legen und den Dealer um Hilfe bitten. Oder beim Online Pai Gow Poker auf den Knopf "Haus-Standard" drücken.

Wetten

Wenn man eine Hand gewinnt, erhält die Bank eine Kommission von 5%. Wenn man seine Hand pushed, erhält man seine Einsätze zurück. Es gibt im Pai Gow auch Bonuswetten: man kann darauf wetten, eine sehr gute Hand zu bekommen (mindestens einen Drilling). Je besser das Ergebnis, desto mehr wird das Casino dann auszahlen. Diese guten Hände müssen nicht auf einer Hand liegen, sondern können auf High und Low Hand aufgeteilt sein.

 

Strategie & Tipps

Pai Gow ist eines der fairsten Spiele im Casino. Der Hausvorteil liegt bei ca. 1,5%. Mit einer optimalen Strategie kann man Pai Gow Poker so lukrativ wie BlackJack spielen.

Man sollte bei jedem Glücksspiel wissen, wie wahrscheinlich es ist, dass die eigene Wette gewinnt. Beim Pai Gow Poker sieht es so aus:

  • unentschieden: 41%
  • Spieler gewinnt beide Hände: 29%
  • Dealer gewinnt beide Hände: 30%

Die Wahrscheinlichkeiten dafür, bestimmte Hände zu erlangen, ist sehr gut. Die meisten Hände lassen sich mit diesen Wahrscheinlichkeiten spielen.

  • High Card: 16, 1%
  • 1 Paar: 41,7%
  • 2 Paare: 23.1%
  • Straight: 7,3%
  • Drilling: 4,8%
  • Flush: 4%
  • Full House: 2,7%
  • Vierling: 0,2%
  • Straight Flush / Royal FLush: 0,137%

Tipps:

- Man sollte immer den Dealer spielen. Diese Position hat im Pai Gow Poker viele Vorteile, denn die Chancen für die Bank sind am höchsten. Diese Position lässt sich am besten mit einer gut aufgefüllten Bankroll spielen.

- Weil man auf der Dealerposition einen Vorteil hat, sollte man maximale Einsätze spielen. Diese lieber auf der Spielerposition wieder sein lassen, denn man kann den Vorteil hier nicht nutzen.

- Wenn man 2 Paare auf der Hand hat, sollte man sie auf die High und die Low Hand jeweils aufteilen. Das minimiert den Hausvorteil noch mal.

- Konzentration auf beide Hände: beide Hände sind für den Spieler wichtig. Die meisten Spieler vergessen die Low Hand in ihren Überlegungen. Wichtig ist es, beide Hände so stark wie möglich zu gestalten.

- Das Full House sollte man deshalb vermeiden. Sie macht zwar eine starke Hand aus der High Hand. Mit der Low Hand kann man dann aber nicht mehr viel anfangen.

- Nach Art der Bank spielen: Wie man seine Hände arrangiert, kann ein schwieriges Unterfangen werden. Spielt man nach Art der Bank, macht man es wie der Dealer.

Basisstrategie Pai Gow Poker

Es gibt viele komplexe Strategien und unterschiedliche Methoden, wie man Pai Gow Poker am effektivsten und erfolgreichsten Spielen kann. Diese Strategien bieten sich vor allem für Fortgeschrittene und Profis.

Auch Anfänger können aber mit einer etwas einfacheren Basisstrategie den Hausvorteil auf 1,451% drücken.

Diese Strategie sagt dem Spieler, was er zu tun hat, wenn er bestimmte Karten auf der Hand hat.

Wenn kein Straight/Flush möglich ist:

  • 5 Gleiche + 1 Paar: man spielt Könige oder Asse in der Low Hand
  • 5 Gleiche: Asse in der Low Hand
  • 4 Gleiche + ein Drilling: Den Vierer splitten wenn er zweifach höher ist als der Drilling, ansonsten den Drilling splitten
  • 4 Gleiche + 1 Paar: das Paar in der Low Hand spielen
  • 4 Gleiche: Niemals 2er, 3er oder 4er splitten; 5er bleiben zusammen mit 10-high oder besser, ansonsten split; 6er und 7er bleiben zusammen mit Queen-high oder besser, ansonsten split; 8er und 9er bleiben zusammen mit King-high oder besser, ansonsten split; 10er und Buben bleiben zusammen mit Ass-high, ansonsten split; Königinnen, Könige, Asse werden immer gesplittet.
  • Drilling + Drilling: ein Paar des höheren Drilling in der Low Hand
  • Drilling + 2 Paare: das höhere Paar in der Low Hand.
  • Drilling +1 Paar: das Paar in der Low Hand.
  • Drilling: die zwei höchsten Kicker in der Low Hand, außer man hat 3 Asse, dann Asse und höchster Kicker in der Low Hand
  • 3 Paare: das höchste Paar in der Low Hand
  • 2 Paare: Rausfinden, welche beste low Hand man machen kann, wenn man beide Paare in der High Hand spielt. Dann die Gesamtsumme der zwei Paare feststellen.
    • Beispiel: Dame und 3er sind 12 + 3 = 15. Dann nach folgender Regel spielen:
      • 7 Punkte oder weniger: 2 Paar mit Dame-High oder besser, ansonsten splitten
      • 8 bis 11 Punkte: zwei Paare mit König-High oder besser, ansonsten splitten
      • 12 bis 16 Punkte: zwei Paare mit Ass-high oder besser, ansonsten splitten
      • 17 oder mehr Punkte: splitten
  • 1 Paar: die höchsten Kicker in der Low Hand
  • Kein Paar: die 2. und 3. höchste Karte in der Low Hand

Straights & Flushes:

  • 4 Gleiche: das höchste Striaght / Flush spielen mit einem Paar Asse in der Low Hand
  • 3 Gleiche + 1 Paar: Straight/Flush wenn die Low Hand ein 7er Paar oder besser ist, ansonsten Drilling in der High Hand und Paar in der Low Hand
  • Drilling: beste Low Hand spielen die den Straight/Flush in der High Hand ermöglicht
  • 3 Paare: Asse in der Low Hand spielen
  • 2 Paare: Herausfinden, welche beste Low Hand man machen kann, wenn man beide Paare in der High Hand spielen.
  • 6 Punkte oder weniger: zwei Paare mit Dame-high oder besser, ansonsten beste High Hand
  • 7 bis 11 Punkte: zwei Paare mit König-high oder besser, ansonsten Paare splitten
  • 12 bis 17 Punkte: zwei Paare mit Ass-high, ansonsten splitten
  • 18 oder mehr Punkte: splitten
  • 1 Paar: die beste low Hand die einen Straight / Flush in der High Hand ermöglicht
  • Kein Paar: beste low Hand spielen, die den Straight / Flush in der High Hand ermöglicht

 

Geschichte

Pai Gow hat seine Wurzeln im alten China, wo es, in den alten Zeiten, mit Dominosteinen und nicht mit Karten gespielt wurde. Man weiß nicht genau, wann das Spiel erfunden wurde, aber es gilt als erwiesen, dass es mehrere hundert Jahre alt ist. Pai Gow ist neben Keno Chinas größter Beitrag zur Glücksspielindustrie.

In der ursprünglichen Version des Spiels, wurden die Dominosteine in verschiedene Gruppen eingeteilt. Sie sollten militärische und zivile Einheiten symbolisieren. Das Spiel erinnert sehr stark an die chinesische Geschichte eines hoch militarisierten Landes. Der Dealer entschied dann mithilfe eines Würfels welche Steine an welchen Spieler gingen. In seiner frühen Form war Pai Gow gelinde gesagt ein sehr kompliziertes Spiel.

Im Laufe der Zeit nahm Pai Gow verschiedene Formen in verschiedenen Teilen der Welt an. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts verschmolz das Spiel mit Poker und Pai Gow Poker war geboren. Man kann also sagen, dass Pai Gow Poker ein relativ neues Spiel ist, dessen Wurzeln aber hunderte von Jahren zurückliegen.

Mitte der 80er Jahre führte Fred Wolf Pai Gow Poker, auch genannt double-handed Poker, in Kalifornien ein. Das Spiel war dort ein Riesenerfolg und so dauerte es nicht lange, bevor es den Weg in die Casinos von Las Vegas und Atlantic City fand. Heutzutage können Sie Pai Gow Poker auf der ganzen Welt spielen und auch die Online-Variante ist inzwischen weit verbreitet.

 

Wörterverzeichnis

Banker - Der Banker ist in einem Pai Gow Pokerspiel der Gegner des Spielers

Co-banking - Eine Auswahl, die in einigen Kasinos (nicht alle) verfügbar ist, indem der Spieler und das Haus zu 50/50 die Bank sind.

Copies - Ein anderer Name für unentschieden. Wenn die Hand des Spielers und die Hand des Bankers denselben Wert haben, wird die Hand vom Banker gewonnen.

Dragon Hand - Eine Hand, die einem leeren Sitz am Tisch ausgeteilt wurde. In einigen Kasinos kann es einem Spieler erlaubt sein, die Dragon Hand aufzunehmen und es als seine/ihre eigene zu spielen.

Flush - Eine Hand mit allen fünf Karten in derselben Farbe, d. h., Pik, Herzen, Kreuz oder Karo. Alle Farben haben denselben Wert.

Four-of-a-kind - Eine Hand, die vier Karten des selben Wertes beinhaltet.

Full House - Drei Karten des selben Wertes, plus zwei Karten eines anderen (des selben) Wertes

Hand Behind - Der Name einer Fünf-Karten-Hand im Pai Gow, da es hinter die kleinere Zwei-Karten-Hand gelegt wird.

Hand in Front - Der Name der Fünf-Karten-Hand die vor die Zwei-Karten-Hand gelegt wird.

High Card - Wenn kein Spieler eine Pokerhand mit einem Paar oder besser hat, bestimmt die höchste Karte oder die Folge von Karten den Sieger.

High Hand - Dasselbe wie „Hand Behind", siehe oben.

House Way - Eine vorher bestimmte Strategie, die von den Dealern verwendet wird, wenn sie ihre Hände sortieren.

Joker - Eine Karte, die im Pai Gow als eine "Wild Card" funktioniert. Sie kann verwendet werden, um einen Straight, einen Flush, oder einen Straight Flush zu vollenden. Wenn sie nicht in dieser Weise verwendet werden kann, wird es automatisch als Ass verwendet.

Low Hand - Dasselbe wie "Hand in Front", siehe oben.

Pair - Eine Hand mit zwei Karten desselben Wertes.

Royal Flush - Die höchste Hand im Poker. A-K-Q-J-T derselben Farbe, d. h., Pik, Karo, Herzen oder Kreuz.

Straight - Eine Hand mit fünf aufeinander folgenden Karten, d. h., 9-8-7-6-5, unabhängig von der Farbe.

Straight Flush - Eine Hand mit fünf aufeinander folgenden Karten derselben Farbe, d. h., 9-8-7-6-5, alles Herzen.

Three-of-a-kind - Eine Hand mit drei Karten desselben Werts.

Two Pair - Eine Hand mit zwei Paaren (Karten desselben Werts)

Wild Card - Ein anderer Name für den Joker, siehe oben.

 

Unsere Casino-Empfehlung für Sie