Playtech kooperiert mit Gauselmann

Playtech kooperiert mit Gauselmann

Veröffentlicht am 27/01/12 - bei Ander Samson Nachrichten

Vor einigen Tagen veröffentlichte Playtech die Ergebnisse des letzten Quartals des vergangenen Jahres. Es lief gut für das Unternehmen, der Markt für Online Casinos, Poker, Bingo & Co. verspricht auch im aktuellen Jahr neue Zuwächse. Die guten Zahlen sind nicht die einzige Neuigkeit aus dem Hause Playtech: das Jahr 2012 bringt mit der wahrscheinlichen Öffnung von neuen Glücksspielmärkten neue Partnerschaften für die Firma.

Der deutsche Markt lockt

Einer der neuen Partner ist die Gauselmann-Gruppe. Das familiengeführte und international agierende Unternehmen ist einer der großen Player im Geschäft mit Spielautomaten. Die Gruppe betreibt mit den „Merkur" Spielotheken außerdem erfolgreich eine Kette von Spielhallen und betreibt in Italien Wettbüros und Annahmestellen für Sportwetten. Playtech bildet mit Gauselmann ein Joint Venture und hält dabei 49,99 Prozent der Anteile.

Im Vorgriff auf die Neuordnung des deutschen Glücksspielmarktes und mit Blick auf die bereits erfolgte Öffnung des Marktes in Schleswig-Holstein hat sich Playtech so einen zuverlässigen Partner für den deutschen Markt gesichert. Mit der Gauselmann-Gruppe will Playtech nun Sportwetten und andere Glücksspielprodukte dort in Deutschland anbieten, wo es erlaubt ist. Da bundesweit auch Lizenzen an private Betreiber vergeben werden, könnte Playtech in Deutschland bald auch außerhalb von Online Casinos für viele ein Begriff werden.

Playtech ist umtriebig

Die südafrikanische Regierung beschäftigt sich zur Zeit auch mit der Legalisierung von Glücksspiel und einer Neuregelung des Marktes. Auch hier hat sich Playtech mit einer 50:50 Partnerschaft mit Peermont eine gute Position gesichert. Peermont betreibt vierzehn Casinos und Ressorts in Südafrika, darunter das Flaggschiff „Emperors Palace Resort“ in Johannesburg. Bei diesem Gemeinschaftsunternehmen geht es im ersten Schritt ebenfalls um Sportwetten. Später sollen auf breiter Basis auch andere Casino-Spiele angeboten werden.

Zusätzlich zu den beiden Joint Ventures kündigte Playtech den Erwerb des in Großbritannien ansässigen Sportwetten-Entwicklers „Geneity“ für 11 Millionen Pfund an. Das 2006 gegründete Unternehmen bringt namhafte Kunden mit, darunter Betfair und Ladbrokes. Der Kauf wird das bisherige Sportwetten-Angebot von Playtech ersetzen.

Gut aufgestellt in 2012

Es scheint gut auszusehen für Playtech, das finanzielle Wachstum in 2011 sorgte für das notwendige Polster, um solche Investitionen zu tätigen. Mor Weizer, Geschäftsführer von Playtech sagt dazu: „Das Wachstum unseres bestehenden Geschäfts hat eine solide Basis für das Jahr 2012 geschaffen.“ Zusammen mit den jüngst geschlossenen Partnerschaften und Käufen ist „Playtech gut positioniert, um die Chancen auf den Märkten zu nutzen, wann immer und wo auch immer sie sich zeigen werden“.