Studio City Resort eröffnet mit viel Prominenz

Studio City Resort eröffnet mit viel Prominenz

Veröffentlicht am 02/11/15 - bei CasinoToplists Nachrichten

Das Studio City Resort von Melco Crown machte schon lange vor seiner Eröffnung von sich reden – mit dem wohl teuersten Casino-Werbespot aller Zeiten, der wie ein Kinofilm inszeniert war und in dem Stars wie Leonardo DiCaprio und Robert De Niro mitwirkten. Am vergangenen Dienstag eröffnete das 3,2 Milliarden Dollar teure Resort in Macao nun mit viel Prominenz.

Betreiber des Studio City Resort ist die Melco Crown Entertainment Ltd. Schon viele Jahre lang plante das Unternehmen, in der asiatischen Glücksspiel-Metropole Macao ein großes Casino Resort zu eröffnen. Und zwar nicht mit irgend einem beliebigen Thema, sondern mit dem Glamour der Film-Welt. Das sollte das vorherrschende Thema des Casinos sein.

Wie es scheint ist es den Betreibern gelungen, die glamouröse Welt Hollywoods nach Macao zu bringen. Allen voran mit dem Werbespot, bei dem kein geringerer als Martin Scorsese Regie geführt hat und für den die Hollywood-Größen Leonardo DiCaprio und Robert DeNiro vor der Kamera standen. Sie bewerben sich darin um eine Rolle im neuen Scorsese Casino-Film.

Schon damals erzielte Melco Crown damit die gewünschte Aufmerksamkeit. Und auch bei der Eröffnung des Casinos am vergangenen Dienstag in Macao ging es hoch her auf dem roten Teppich: Mariah Carey wurde extra angeheuert, um bei der illustren Eröffnungszeremonie musikalisch zu glänzen. Natürlich waren auch am Abend der Eröffnung Robert De Niro und Leonardo DiCaprio in Macao. Schließlich muss bei dem Thema auch die entsprechende Eröffnungsveranstaltung her.

Das Thema ist Hollywood – mit all seinem Glamour. So wird es zum Beispiel einen Batman Flugsimulator geben und viele andere Spielereien, die an die großen Filme Hollywoods und deren Stars erinnern. Im Casino wird es 250 Spieltische geben; 150 weniger als Melco Crown ursprünglich geplant hatte. Viele Experten dachten allerdings, dass es weitaus weniger werden würden, weil die Regierung nicht so viele Tische erlauben würde.

Das Studio City Resort und Casino soll „normale“ Spieler anlocken und die Betreiber hoffen, dass dieser „Non-VIP-Bereich“ ebenso gut funktionieren und ebenso viele Einnahmen bringen wird wie es in Las Vegas der Fall ist. Dort leben die Casinos eher von den „normalen“ Spielern als von den High Rollern.

In Macao hatte man anfangs auf die High Roller gesetzt, doch die bleiben der Stadt inzwischen fern. Melco Crown Vorstand Lawrence Ho fühlt sich mit der Entscheidung seines Unternehmens auf der sicheren Seite: „Das ist Chinas Zukunft. Die Mittelklasse wird aufsteigen und es wird mehr weit-gereiste Kunden geben.“ Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Vermutung bestätigt. Eine neue Attraktion hat Macao mit dem teuren neuen Casino Resort aber allemal.