Wahrscheinlichkeiten im Casino

Veröffentlicht am 20/04/11 - bei Nicolas Reuss Nachrichten

Kennen Sie sich mit Wahrscheinlichkeiten aus? Wenn Sie darüber nachdenken, in einem Casino zu spielen, sollten Sie sich zuerst mit Wahrscheinlichkeiten beschäftigen. Warum? Weil die Wahrschein-lichkeit der Motor ist, der die Casinos zum Laufen bringt. Ohne Wahrscheinlichkeiten wären Casino Spiele unmöglich.

 

Was ist Wahrscheinlichkeit?

Die Wahrscheinlichkeit beschreibt - wie der Name schon sagt – wie wahrscheinlich es ist, dass bestimmte Dinge passieren. Wir verwenden die Wahrscheinlichkeit jeden Tag in unserem Alltag: Wenn wir entscheiden, ob wir die Straße trotz roter Ampel überqueren, überlegen wir wie wahrscheinlich es ist,  von einem vorbeifahrenden Auto erfasst zu werden. Wir überlegen, in welchem Verhältnis die Chance, überfahren zu werden im Vergleich zum schnelleren Überqueren der Straße steht.

Wenn wir spielen, schätzen wir die Wahrscheinlichkeit eines bevorstehenden Ereignisses ein, um unseren Einsatz zu machen. In diesen Fällen haben wir es mit der Wahrscheinlichkeit zu tun.

 

Beispiel für Wahrscheinlichkeitsrechnung

Angenommen Sie haben eine Tasche mit einem roten und drei blauen Bällen. Die Wahrscheinlichkeit, den roten Ball zu ziehen, ohne in die Tasche zu schauen, liegt bei 1 zu vier.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, diese Wahrscheinlich auszudrücken. Wir können zum Beispiel sagen, dass die Chance auf den roten Ball bei 1 zu 4 liegt. Wir können aber auch sagen, dass es eine 3-zu-1-Chance gegen Rot gibt. Denn im Durchschnitt werden drei Bälle für jeden roten Ball gezogen.

Deshalb können wir sagen, dass die Chance, den roten Ball zu treffen, bei 3-zu-1 dagegen liegt.

Wir können auch sagen, dass die Chance oder Wahrscheinlichkeit, den roten Ball zu ziehen, 25 Prozent beträgt. Denn die Möglichkeit, einen Ball egal welcher Farbe zu ziehen liegt bei 100 Prozent. Und 100 geteilt durch vier ergibt 25.

Die Chance, einen blauen Ball zu erwischen, beträgt 75 Prozent, weil es drei Bälle mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 Prozent gibt.

 

Wahrscheinlichkeiten in Casino Spielen

Casinos bieten Gewinnquoten an, die geringfügig schlechter sind als die Quote, die der tatsächlichen Gewinnwahrscheinlichkeit entspricht.

Anhand des Ball-Beispiels lässt sich das ganz gut erklären: Das Casino könnte Ihnen anbieten, 2-zu-1 auszuzahlen, wenn Sie den roten Ball ziehen. Wenn Sie $ 5 setzen, werden Sie im Durchschnitt über vier Runden  drei Mal den blauen Ball ziehen. Sie verlieren also jedes Mal $ 5. Das ergibt einen Gesamtverlust von $ 15. Erwischen Sie beim vierten Mal den roten Ball, gewinnen Sie $ 10, ein Nettogewinn von $ 5 für das Casino.

Natürlich kann bei jedem Versuch etwas anderes passieren. Sie könnten den roten Ball vier Mal in Folge erwischen und $ 40 gewinnen. Sie könnten aber auch vier Mal hintereinander einen blauen Ball ziehen und damit $ 20 verlieren. Egal wie es läuft, Sie können davon ausgehen, nach genügend vielen Runden etwa $ 5 alle vier Spiele zu verlieren.

Dieser Unterschied ist der Hausvorteil.

 

Wahrscheinlichkeiten beim Roulette

Schauen wir uns eine einfache Zahlenwette beim Amerikanischen Roulette an. Die Chance nicht zu gewinnen, liegt bei 37 zu 1. es gibt 37 Fächer, einschließlich der Null und der Doppel-Null, und Sie haben sich für eine Zahl entschieden.

Wenn Sie gewinnen, erhalten Sie 35 zu 1.

Auch hier beschreibt die Differenz von der eigentlichen Auszahlung zur möglichen Gewinnchance den Hausvorteil.

Wenn Sie also Online Roulette spielen – oder auch ein anderes Casino Spiel – sollten Sie sich versichern, dass Sie die Wahrscheinlichkeit des Spiels und Ihre Gewinnchancen verstanden haben.