CasinoToplists Trust logos
3 Card Poker

3 Card Poker


3 Card Poker ist ein Casino-Spiel, welches zwischen Spieler und Dealer gespielt, ein wenig an Poker erinnert und bei dem es darum geht, eine bessere Hand zu bekommen als die Bank. Über zwei verschiedene Einsätze kann der Spieler Einfluss auf das Spiel nehmen. Hier erklären wir die Regeln von 3 Card Poker und zeigen die optimale Strategie auf.



Regeln von 3 Card Poker

3 Card Poker beinhaltet zwei Spielmodi. Die Ante- und Play-Wetten setzen auf den Vergleich der Spielerhand gegen die Dealerhand. Der Pair-Plus-Einsatz wird ausgezahlt, wenn die Spielerhand ein Paar oder besser ist. In den meisten Casinos sind sowohl das Ante als auch das Pair Plus optional, aber es gibt einige Casinos, in denen das Ante obligatorisch ist.

Nachdem alle Ante und Pair Plus Einsätze platziert wurden, werden jedem Spieler und dem Dealer drei Karten ausgeteilt. Spieler, die den Ante-Einsatz platziert haben, haben die Wahl, entweder auszusteigen oder das Spiel fortzusetzen, indem sie einen Play-Einsatz in Höhe des Ante-Einsatzes platzieren. Dann werden die Hände aufgedeckt und die Einsätze aufgelöst. Das Blatt des Dealers muss Dame-hoch oder besser sein, damit es überhaupt zählt.

Wenn das Blatt des Dealers nicht zählt, dann gibt es keine Aktion auf Spieleinsätze und die Ante-Einsätze werden 1 zu 1 ausgezahlt. Wenn die Hand des Dealers zählt (also mindestens Dame-hoch ist), werden Dealer und Spielerhand verglichen. Wenn die Spielerhand verliert, verliert er sowohl den Ante- als auch der Spiel-Einsatz. Wenn der Spieler gewinnt, werden die Einsätze 1 zu 1 ausgezahlt. Wenn die Hände identisch sind, gibt es keine Aktion auf den Ante- und Spiel-Einsatz.

Eine zusätzliche Funktion ist der Ante-Bonus, der für eine Straße oder besser ausgezahlt wird. Der Ante Bonus wird unabhängig davon ausgezahlt, ob der Dealer spielt und ob der Dealer oder der Spieler das beste Blatt hat. Die typische Ante Bonus Auszahlungstabelle zahlt 5 zu 1 für einen Straight Flush, 4 zu 1 für einen Drilling und 1 zu 1 für einen Straight.

Der Pair Plus-Einsatz verliert, wenn der Spieler weniger als ein Paar hat und mit einem Paar oder besser gewinnt der Spieler den Einsatz. Die Auszahlung gilt unabhängig vom Blatt des Dealers.

3 Card Poker Online

Strategie beim 3 Card Poker

Die einzige wirkliche strategische Entscheidung ist es, ob man mit seinen drei Karten spielt und den Play-Einsatz bringt, oder ob man aussteigt. Wie man sich entscheiden sollte, hängt von der Hand ab, die einem gegeben wurde.

Grundlegende Strategie ist es, immer dann im Spiel zu bleiben, wenn man Dame-6-4 oder besser hat und auszusteigen, wenn die Hand nicht mindestens so hoch ist. Das heißt: Mit einem Paar, einem Ass oder einem König bleiben Sie immer im Spiel und bringen den Play-Einsatz. Wenn Ihre höchste Karte nur ein Bube ist, steigen Sie immer aus. Der Grenzfall ist, dass Ihre höchste Karte eine Dame ist und Sie kein Paar haben. In diesem Fall hängt Ihre Strategie von der zweithöchstenund dritthöchsten Karte ab.

  • Setzen Sie auf ein Dame-hoch-Blatt, wenn Ihre zweithöchste Karte eine 7 oder höher ist, egal was Ihre dritte Karte ist.
  • Setzen Sie auf ein Dame-hoch-Blatt, wenn Ihre zweithöchste Karte eine 6 ist, nur wenn Ihre dritte Karte eine 4 oder eine 5 ist.
  • Passen Sie ein Dame-hoch-Blatt, wenn Ihre zweithöchste Karte eine 6 ist, wenn Ihre dritte Karte eine 2 oder eine 3 ist.
  • Passen Sie ein Dame-hoch-Blatt, wenn Ihre zweithöchste Karte eine 5 oder niedriger ist, egal was Ihre dritte Karte ist.

Die Pair-Plus-Wette hat stets einen negativen Erwartunsgwert, jedoch ist dieser – je nach spezifischen Casino-Regeln – nur moderat unter Null. Sprich: Sie machen mit dieser Wette im Schnitt keinen höheren Verlust als mit der normalen Ante-Wette.

Die besten Casinos für 3 Card Poker

Hausvorteil beim 3 Card Poker

Für den Antehausvorteil nehmen wir an, dass der Spieler die optimale Strategie gegen den Dealer spielt (der Spieleinsatz wird nur mit einer Dame mit 6-4 oder besser gemacht). Nur auf den Ante-Einsatz bezogen liegt der Hausvorteil bei 3,37 Prozent, berechnet man den Play-Einsatz mit ein, reduziert sich der Hausvorteil auf 2,01 Prozent. Damit ist 3 Card Poker bezüglich des Hausvorteils eines der für den Spieler günstigsten Casino-Spiele.

Im Hinblick auf den Pair-Plus-Einsatz lieg tder Hausvorteil – je nach konkreten Casino-Regeln – zwischen 2,32 und bis zu 7,28 Prozent.

Wie oft trifft man eine Auszahlung beim Pair-Plus-Einsatz?

Zu rund 75 Prozent treffen Sie mit drei Karten kein Paar oder besser und damit verlieren Sie ihren Pair-Plus-Einsatz. So verteilen sich die Wahrscheinlichkeiten für die verschiedenen Auszahlungen dieses Einsatzes:

  • Straight Flush: 0.21% (Auszahlung: 40 zu 1)
  • Drilling: 0.23% (Auszahlung: 30 zu 1)
  • Straight: 3.25% (Auszahlung: 6 zu 1)
  • Flush: 4.96% (Auszahlung: 3 zu 1)
  • Paar: 16.94% (Auszahlung: 1 zu 1)
  • Kein Treffer: 74.39% (Keine Auszahlung)

Die Auszahlungen sind die online üblichen Auszahlungsstrukturen, die einem Hausvorteil von 7% entsprechen.

3 Card Poker Kings

Geschichte von 3 Card Poker

Die Casinovariante von 3 Card Poker wurde erstmals 1994 von Derek Webb "erfunden" und 1997 patentiert. Webb hatte eine Vision für ein Spiel, das die Aufregung des Pokers und die Geschwindigkeit der regulären Casino-Spiele kombiniert. Es war Webb wichtig, dass die Mischung der drei wichtigen Faktoren für jedes Casino-Spiel beim 3 Card Poker perfekt umgesetzt wird:

  • Die Spielregeln müssen einfach zu verstehen sein.
  • Die Auszahlungen müssen groß genug, um Spieler anzuziehen.
  • Der Hausvorteil muss so hoch sein, dass Casino-Besitzer das Spiel freiwillig anbieten, aber nicht so hoch, dass die Spieler wegbleiben.

Webb gründete eine Marketing-Einheit namens Prime Table Games, um das Spiel sowohl in den USA als auch in Großbritannien zu vermarkten. Die British Casino Association, jetzt bekannt als National Casino Industry Forum (NCiF) schlug vor, dass Webb zuerst in den USA Erfahrungen sammeln sollte, da das Vereinigte Königreich Vorschriften gegen ein solches Tischspiel hatte und seine Ausführungen noch nicht überzeugend genug war, um die Aufsichtsbehörden dazu zu bringen, signifikante Änderungen an ihren Regeln und Vorschriften für ein neues Spiel vorzunehmen.

3 Card Poker Live

Die erste Person, die das Spiel annahm, war Vizepräsident von Grand Casino Gulfport (Mississippi), Barry Morris, nachdem Webb erfolglose Verkaufsgespräche mit Casinobesitzern in Reno, Las Vegas und Atlantic City hatte. Webb besiegelte den Deal mit Morris, nachdem er zugestimmt hatte, die Händler in seinem Casino ohne zusätzliche Kosten zu schulen. Webb stand stundenlang an den Tischen, lockte die Spieler zum Spielen und brachte ihnen die Regeln bei, während er sicherstellte, dass die Dealer das Spiel korrekt ausführten.

Prime Table Games setzte die Vermarktung von 3 Card Poker bis 1999 fort, als Shuffle Master die Rechte an dem Spiel außerhalb der britischen Inseln erwarb. Die britischen Glücksspielbestimmungen wurden geändert, um die Einführung von 3 Card Poker im Jahr 2002 zu ermöglichen. Der Verkauf von 3 Card Poker an Shuffle Master durch Prime Table Games wurde von einem Vorgängerunternehmen der Progressive Gaming International Corporation (PGIC) veranlasst. Shuffle Master hat sich bereit erklärt, diesen Rechtsstreit im Rahmen des Kaufs von 3 Card Poker 1999 zu verteidigen. In der Folge bewies Prime Table Games im Jahr 2007 vor dem United States Federal Court in Jackson, Mississippi, dass der PGIC-Prozess 1999 auf betrügerischen und ungültigen Patenten beruhte. Darüber hinaus reichte Prime Table Games im Jahr 2008 Klage gegen Shuffle Master ein und behauptete teilweise, dass Shuffle Master vor dem Kauf von 3 Card Poker im Jahr 1999 keine Kenntnis von dem PGIC-Betrug hatte.