CasinoToplists Trust logos
Texas Hold'em Bonus Poker

Texas Hold'em Bonus Poker


Texas Hold'em Bonus Poker ist ein Casino-Pokerspiel. Abgeleitet ist es vom klassischen Spieler gegen Spieler Poker abgeleitet, aber stattdessen spielt der Spieler beim Bonus Hold’em gegen das Haus. Speziell ist Texas Hold'em Bonus eine Ableitung des beliebten Texas Hold'em Spiels, das mit einem regulären 52 Kartendeck gespielt wird, bei dem sowohl dem Spieler als auch dem Dealer zwei Hole Cards und 5 Gemeinschaftskarten ausgeteilt werden, wobei beide Parteien ihre eigenen Karten und die 5 Gemeinschaftskarten verwenden, um ihr bestmögliches 5 Kartenblatt zu bilden.



Spielstruktur beim Texas Hold'em Bonus Poker

Zunächst setzt der Spieler einen 'Ante'-Einsatz und der Dealer teilt dem Spieler und sich selbst 2 Hole Cards aus. Der Spieler kann dann seine Hole Cards einsehen und entscheiden, ob er mitgehen oder aussteigen möchte. Steigt der Spieler aus, beendet er die Hand und gibt den Ante-Einsatz auf. Wenn der Spieler mitgehen möchte, muss er einen zweiten Einsatz in doppelter Höhe seines Ante-Einsatzes tätigen, dann werden die ersten 3 Gemeinschaftskarten vom Dealer ausgeteilt. Der Spieler hat dann die Wahl zwischen 'Wetten' oder 'Checken'. Wenn sich der Spieler entscheidet zu checken, werden die aktuellen Einsätze nicht aufgegeben und das Spiel der Hand wird ohne Erhöhung des Einsatzes fortgesetzt oder der Spieler kann einen zusätzlichen Einsatz in Höhe des Ante-Einsatzes tätigen. Nachdem der Spieler diese Entscheidung getroffen hat, wird die vierte Gemeinschaftskarte ausgeteilt. Dann wird dem Spieler die Entscheidung über den Einsatz oder den Check zum letzten Mal auf den River-Einsatz angeboten, bevor die fünfte Gemeinschaftskarte ausgeteilt wird.

Sobald die 5 Gemeinschaftskarten ausgeteilt wurden, wählen der Spieler und der Dealer die 5 Karten aus ihren eigenen Hole Cards und den Gemeinschaftskarten, die ihnen die stärkste Hand geben. Unabhängig von der Situation - auch wenn der Spieler und der Dealer unentschieden sind - werden die restlichen Karten, die nicht in den Händen des Spielers oder Dealers verwendet werden, nie berücksichtigt. Die Hände werden dann verglichen, um den Gewinner zu ermitteln.

Texas Holdem Bonus Poker im Casino

Reihenfolge beim Texas Hold'em Bonus Poker

Texas Hold'em Bonus ordnet die Hände nach einer für Pokerspiele üblichen Hierarchie, die hier kurz erklärt wird (von der stärksten bis zur schwächsten Hand):

  • Royal Flush - Ass, König, Dame, Bube und zehn Karten der gleichen Farbe.
  • Straight Flush - fünf benachbarte Karten der gleichen Farbe (Beispiel - 4, 5, 6, 7 und 8 in Kreuz). Wenn sowohl der Spieler als auch der Dealer einen Straight Flush haben, gilt das Blatt mit der höchsten Karte als Gewinner.
  • Vierling - vier Karten mit entsprechendem Rang (Beispiel - 7 in Herz, Kreuz, Karo und Pik). Wenn sowohl der Spieler als auch der Dealer einen Vierling halten, gilt das Blatt mit dem höheren Rang als Gewinner.
  • Full House - drei Karten des gleichen Ranges und zwei Karten eines anderen, aber gleichen Ranges (Beispiel - 8 in Herz, Kreuz und Karo und Bube in Pik und Herz). Wenn sowohl der Spieler als auch der Dealer ein Full House haben, gilt das Blatt mit dem höheren Drilling als Gewinner.
  • Flush - fünf Karten der gleichen Farbe (Beispiel - Ass, 8, 5, 2 und Dame in Pik). Wenn sowohl der Spieler als auch der Dealer einen Flush haben, gilt das Blatt mit der höchsten Karte als Gewinner. Falls die höchste Karte übereinstimmt, wird die zweithöchste Karte berücksichtigt und so weiter.
  • Straight - fünf benachbarte Karten beliebiger Farbe (Beispiel: Pik 7, Pik 8, Kreuz 9, Karo 10 und Karo Bube). Wenn sowohl der Spieler als auch der Dealer eine Straight halten, gilt das Blatt mit der höchsten Karte als Gewinner.
  • Drilling - drei Karten des gleichen Ranges mit zwei nicht übereinstimmenden Karten (Beispiel - 9 in Pik, Kreuz und Herz mit zwei beliebigen anderen Karten, die nicht die Karo 9 oder ein übereinstimmendes Paar sind).
  • Zwei Paare - zwei Mal zwei Karten mit übereinstimmendem Wert mit einer nicht übereinstimmenden Karte (Beispiel - 4 in Kreuz und Herz, 8 Kreuz und Pik und eine fünfte nicht übereinstimmende Karte). Wenn der Spieler und der Dealer beide zwei Paare haben, gilt das Blatt mit dem höchsten Paar als Gewinner. Wenn beide Hände ein übereinstimmendes Top-Paar haben, gilt das höhere der beiden unteren Paare als Gewinner. Wenn beide Paare übereinstimmen, gilt das Blatt mit dem höheren'Kicker' (letzte nicht übereinstimmende Karte) als Gewinner.
  • Paar - zwei Karten des gleichen Ranges mit drei nicht übereinstimmenden Karten (Beispiel - 6 in Kreuz und Herz und alle drei anderen Karten, die nicht die Pik 6 oder Karo 6 sind und nicht den gleichen Rang haben). Wenn der Spieler und der Dealer ein identisches Paar halten, gewinnt das Blatt mit der höchsten Kicker-Karte. Wenn der Kicker auch gleich ist, wird die Hand vom zweiten Kicker entschieden, dann der dritte, wenn auch der zweite Kicker identisch ist.
  • Hohe Karte - alle fünf nicht übereinstimmenden Karten, die als höchste Karte gewertet werden (Beispiel: 5 Pik, 9 Kreuz, 7 Kreuz, 2 Herz und Karo Ass).

In dem Fall, in dem sowohl der Dealer als auch der Spieler Hände mit dem gleichen Wert haben (was normalerweise der Fall ist, wenn die 5 Gemeinschaftskarten die beste Hand für den Spieler und den Dealer sind), wird die Hand als Push betrachtet und die Wetten des Spielers werden zurückgegeben.

Die besten Casinos für Texas Hold'em Bonus Poker

Auszahlungen beim Texas Hold'em Bonus

Im Gegensatz zu anderen Poker-basierten Casinospielen gibt es für den Dealer kein Qualifikationsblatt. Solange der Spieler nicht gepasst hat, gewinnt die Partei mit der stärkeren Hand nach den obigen Regeln.

Wenn der Spieler verliert, sind alle Wetten verloren. Wenn der Spieler gewinnt, werden die Auszahlungen wie folgt entschieden;

  • Wenn der Spieler einen Drilling oder weniger hat, wird der Ante-Einsatz an den Spieler zurückgegeben, während die alle anderen Einsätze (Call vor dem Flop, eventuelle Wetten auf Turn und River) 1:1 ausgezahlt werden.
  • Wenn der Spieler einen Straight oder besser hat, werden alle Wetten, einschließlich des Ante-Einsatzes, 1 zu 1 ausgezahlt.

Bonus-Wette

Die Mehrheit der Texas Hold'em-Bonusspiele bietet auch eine Nebenwette an, die gewöhnlich einfach als 'Bonuswette' bezeichnet wird. Diese Nebenwette ist optional, aber wenn der Spieler sich entscheidet, sie zu platzieren, werden die Ergebnisse nur aus den beiden Hole Cards des Spielers ermittelt (außer für die höchste zahlende Hand, die manchmal die Hole Cards des Dealers berücksichtigt) und ausgezahlt, bevor der Call-Einsatz platziert wird.

Die Auszahlungstabelle für die Wette ist bei den meisten Casinos wie folgt:

Hand Auszahlung
Spieler und Dealer haben Asse 1000 zu 1
Asse 30 zu 1
Suited AK 25 zu 1
Suited AQ oder AJ 20 zu 1
Off-suit AK 15 zu 1
Paar: KK, QQ, JJ 10 zu 1
Off-suit AQ, AJ 5 zu 1
Paar: 22 to TT 3 zu 1
Hausvorteil 8.54%

Jede Hand, die nicht in der obigen Auszahlungstabelle enthalten ist, verliert den Bonuseinsatz.

Optimale Strategie beim Texas Hold'em Bonus Poker

Poker Seven DeuceDie Optimale Strategie für Texas Hold'em Bonus hat ein sehr einfaches Element - die Entscheidung, ob man vor den Gemeinschaftskarten mitgehen sollte oder nicht, sehr einfach. Danach wird es allerdings schnell sehr komplex.

Die Call/Fold Entscheidung ist einfach - entsorgen Sie die folgenden Hände: 2-3, 2-4, 2-5 und 2-7 (jeweils ungleichfarbig). Bei allen anderen Händen gehen Sie vor den Gemeinschaftskarten mit.

Nach der Call-Fold-Entscheidung wird das Spiel viel komplizierter, um optimal zu spielen. Es gibt keine einfachen Regeln, die auf die Turn und River Wetten angewendet werden können.

Nach dem ersten Entscheidungspunkt ist die Entscheidung, ob man erhöhen oder checken will, kompliziert - zu kompliziert, um eine optimale Strategie in einer netten, praktischen kleinen Liste von allgemeinen Regeln zu geben. Hier sind jedoch ein paar Tipps, die Sie berücksichtigen sollten (es wird seltene Ausnahmen von diesen Regeln geben):

Setzen Sie vor Turn und River stets, wenn:

  • Wenn Sie ein Paar oder besser durch mindestens eine Ihrer eigenen Karten gebildet haben
  • Wenn Sie ein Ass hoch haben und die Gemeinschaftskarten niedrig und nicht zusammenhängend sind.
  • Wenn die Gemeinschaftskarten zwei Paare oder mehr ergeben und Sie einen König oder ein Ass haben.

Im Schnitt sollten Sie in rund der Hälfte aller Fälle auf Turn und River einen Einsatz bringen.

Sollte man die Bonuswette eingehen?

Ja, das Spiel heißt Texas Hold'em Bonus, und Sie können sicher sein, dass viele Spieler den Bonuseinsatz tätigen werden. Es bietet ein zusätzliches Element des Nervenkitzels auf der Grundlage der ersten beiden Karten, die Sie ziehen. Aber diese Bonuswette ist – wie die allermeisten Nebenwetten bei Spielen – langfristig überhaupt nicht lukrativ für den Spieler. Während das Spiel selbst einen Hausvorteil von nur 0,5% bis 2,04% hat, hat der Bonuseinsatz einen Hausvorteil von über 8%. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und spielen Sie Texas Hold'em Bonus ohne den Bonus: Ihr Geld wird viel länger halten.

Texas Holdem Bonus Poker

Spiel-Variationen

Die oben beschriebenen Regeln sind für alle Anbieter von Online-Software, die wir kennen, einheitlich. Offline werden diese Regeln allgemein als 'Las Vegas Rules' bezeichnet. Die 'Atlantic City Rules' ändern das Spiel, indem sie nur den Ante-Einsatz auf einen Flush oder besser (anstatt eine Straight oder besser) auszahlen. Für die Call/Fold-Entscheidung sollte der Spieler, wenn er gegen die Atlantic City Regeln spielt, zusätzlich mit 3-4 vor dem Flop aussteigen, ansonsten ändert sich nichts an der Strategie.

Online ist Vuetec die einzige Casinosoftware, von der wir wissen, dass sie auf Atlantic City Rules läuft, und diese ist nur auf der 'Extended'-Version ihrer Plattform verfügbar. Vuetec bietet die Standard-Las Vegas-Regeln auf ihrer regulären 'Lite'-Plattform an.

Hausvorteil beim Texas Hold'em Bonus Poker

Der Hausvorteil von Texas Hold'Em Bonus unter Verwendung der Standardauszahlungstabelle und über die gesamte Einsatzrunde (Ante, Call, Turn und River Wette) und unter der Annahme, dass der Spieler mit der oben beschriebenen optimalen Strategie spielt, beträgt 0,53% unter den Las Vegas Regeln und 1,47% unter den Atlantic City Regeln. Wenn der Spieler nicht optimal spielt, steigt diese Zahl. Damit ist Texas Hold'em Bonus Poker sogar noch günstiger als andere Casino-Poker-Varianten wie etwa 3 Card Poker (was rund 2% Hausvorteil hat).

Der Hausvorteil kommt übrigens ausschließlich deswegen zustande, weil dem Spieler in den meisten Fällen die Ante beim Gewinn der Hand nicht ausgezahlt wird, sondern nur zurückgegeben wird.